Blaupunkt 

Die Geschichte der Marke

Im Jahr 1923 als Rundfunk noch in den Startlöchern stand und in Berlin die Firma „Ideal“ gegründet wurde, ist der „blaue Punkt“ als Qualitätssymbol geboren worden. Zum damaligen Produktprogramm gehörten Kopfhörer und Detektor-Empfänger. Diese wurden von Technikern gründlich getestet und nach erfolgreich bestandener Prüfung mit einem blauen Punkt als Gütesiegel gekennzeichnet. Bald verlangten die Käufer nur noch nach Produkten mit dem „blauen Punkt“ und so wurde er schnell zum Synonym einer außergewöhnlichen Qualität.
1938 wurde das Qualitätssymbol zum Markenzeichen und gleichzeitig auch zu dem heute weltweit bekannten Firmennamen „Blaupunkt“.


Noch heute steht der blaue Punkt für Produkte mit herausragender Qualität und technischer Kompetenz, vor allem beim Radioempfang sowie der Navigation auf Rädern und für erstklassigen Sound.

1923

Gründung des Unternehmens in Berlin

1932

Das erste in Europa entwickelte Autoradio, das Blaupunkt AS 5

1969

Weltweit erstes Stereo Autoradio

1974

Stellte man das erste Autoradio mit ARI-Verkehrsfunkempfänger vor

1982

Prototyp des ersten Routen-Führungssystems EVA (Elektronischer Verkehrslotse für Autofahrer)

1995

Blaupunkt startet mit seinem ersten DAB Empfänger

2001

Eine Million Navigationssysteme verkauft und Vorstellung des weltweit ersten DAB Autoradios mit MP3

2007

Innovation mit dem ersten digitalen Plug & Play Verstärker

2012

Neues 1-DIN Autoradio mit integriertem Lautsprecher

2014

Erstes Blaupunkt 2-DIN Multimedia Autoradio mit Android

2016

Neues fahrzeugspezifisches Blaupunkt 2-DIN Multimedia Autoradio mit Android

2017

Heavy Duty Audiosysteme für den professionellen Einsatz

2018

Blaupunkt Einstieg in den E-Mobility-Markt mit zwei Falt-E-Bikes

2019

Erstes Youngtimer Autoradio – Blaupunkt legt das Kult-Autoradio „Bremen SQR 46“ neu auf

2020

Fortsetzung folgt ...